Hautkrebsvorsorge und videogestützte Auflichtmikroskopie

Die Hautkrebsvorsorge ist die „Mutter“ aller Behandlungen, die ein Hautarzt ausführt. Diese sehr unkomplizierte ärztliche Inspektion der gesamten Hautoberfläche sollte einmal jährlich durchgeführt werden und stellt in der privaten Krankenversicherung eine Routinevorsorgeleistung dar. In der gesetzlichen Krankenversicherung (leider verfügen wir aktuell über keine kassenärzliche Zulassung) besteht alle 2 Jahre ein Leistungsanspruch. Diese Routineuntersuchung erfolgt in unseren Praxen jeweils mit technischer Unterstützung der Auflicht- und Videoauflichtmikroskopie.

Wir freuen uns über die zunehmende Nachfrage durch gesetztlich versicherte Patienten. Wir berechnen konform der Gebührenordnung für Ärzte eine Pauschale in Höhe von 48 Euro.