moderne Lasertechnik gegen gut- und bösartige Hautveränderungen

Was sind operative Laser ?

Operative oder auch ablative Lasersysteme werden seit Jahrzehnten durch Dermatologen verwendet. Der Einsatz dieser Geräte hatte stets zum Ziel, unerwünschte Hautveränderungen schonend und mit einem möglichst optimalen Ergebnis zu entfernen. Was sich im Verlauf der Jahre geändert hat, ist die Präzision, mit der die neuesten Gerätegenerationen arbeiten. So ist es heute möglich, sowohl gutartige Hautanhangsgebilde, aber auch Hautkrebsvorstufen oder auch kosmetisch störende Hautveränderungen wie z.B. Narben zu entfernen. Auf Grund der schonenden Arbeitsweise ist teilweise keine oder nur noch eine Cremebetäubung während der Behandlung notwendig.

Wir setzen zwei dieser modernen Geräte – es handelt sich um sogenannte CO2 Laser – ein. Die Maschienen werden selbstverständlich regelmäßig erneuert (Bj. 2018) und gewartet.  Diese Technologie hat den angenehmen Nebeneffekt, dass der Laserstrahl während der Behandlung etwaige Blutgefäße sofort verschließt und es so in der Regel zu keiner Blutung bzw. Nachblutung kommt. Wir setzen die Geräte daher auch bei bestimmten Operationen als „Laserskalpell“ ein um Blutungen und Blutergüsse zu vermeiden.