Die neue Therapieergänzung gegen Nagelpilz

Wie funktioniert eine Laserbehandlung?

Bis vor wenigen Jahren beschränkte sich die Therapie eines Finger-/Zehennagelpilzes auf die Anwendung von die Nägel auflösenden Präparaten vornehmlich auf Harnstoffbasis, pilzhemmende oder pilzabtötende Lacke sowie Pilzmitteltabletten.

Seit zirka 5 Jahren vertreiben unterschiedliche Hersteller Lasergeräte, welche gegen Nagelpilz eingesetzt werden sollen und können. Stets tauchte in der Fachwelt die Frage auf, ob und wenn wie diese Geräte konkret gegen Pilzbesiedlungen wirken. Es stellte sich eine gewisse Ernüchterung ein, dass bei weitem nicht alle Systeme das taten, was sie versprachen.

Seit 2 Jahren gibt es erste wissenschaftlich angelegte Untersuchungen, welche zeigen, dass die gezielte Erhitzung des Nagels und der Nagelwurzel durch extrem kurze, leistungsstarke Laserimpulse (ähnlich dem Pasteurisieren der Milch) die Abheilung eines Nagelpilzes im Rahmen eines gesamten Behandlungskonzeptes beschleunigen. Eine Vielzahl von  Fallberichten zeigen zudem, dass auch eine alleinige (Monotherapie) bei mehrfacher Anwendung entsprechender Lasersystemen zu einer vollständigen Abheilung führte.

Welches Lasersystem kommt zum Einsatz, wie läuft eine Behandlung ab?

Wir benutzen seit 3 Jahren ein Neodym Yag (Nd Yag) Lasersystem zu diesem Zweck. Vor Therapiebeginn unternehmen wir stets eine Erregerdiagnostik. Auch wenn wir bei Tumor- und Dialysepatienten gute Ergebnisse bei der Monotherapie nur mit dem Nd Yag Laser haben, so suchen wir in der Regel nach einem individuellen Behandlungsplan, welcher auf mindestens zwei Therapiesäulen ruht. Dieses Vorgehen mündet häufig darin, dass die aktuellen wissenschaflichen Behandlungsleitlinien mit der modernen Nd Yag Lasertherapie kombiniert werden.