Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Was sind das für Substanzen und wie werden sie eingesetzt?

Eine immer öfters in unserer Praxis nachgefragte Behandlung ist die Unterspritzung der Haut mit Füllmaterial. Die Unterspritzung hat zum Ziel, fehlendes Gewebe wie z.B. Fettgewebe, welches sich im Rahmen der natürlichen Altersungsprozesse zurückbildet, zu ergänzen. Diese Behandlungsprozedur kann aber auch z.B. zur kosmetischen Behandlung von Narben u.ä. Gewebedefiziten eingesetzt werden.

Wir verwenden in unserer Praxis ausschließlich zu 100% abbaubare Hyaluronsäurepräparate eines namenhaften deutschen  Herstellers. Diese sind gut verträglich und zeigen ein geringes Nebenwirkungsprofil. Wir sind Mitglied der deutschsprachigen Gesellschaft für ästhetische Medizin und Fortbildung e.V.. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen mit Blick auf alle in unserer Praxis erbrachten Leistungen sind für uns selbstverständlich.

Die Hauptindikation für Hyaluronsäurefüller ist die oberflächliche wie tiefe Faltenbehandlung, sowie die Auffüllung der Wangenregion im Rahmen einer Antiaging (optische Verjüngung) Behandlung. Da Hyaluronsäuren als natürliche Substanzen langsam vom menschlichen Körper abgebaut werden, hält die Wirkung ca. 11 Monate an.

Wir werden häufig befragt, wie die Füllmaterialien appliziert werden und ob dieses weh tut. Dieses lässt sich nicht pauschal beantworten. Wir behandeln sowohl mit spitzen, aber auch mit den modernen, atraumatischen stumpfen Kanülen. In der Regel reicht zur schmerzarmen Behandlung der Einsatz von Betäubungscremes und/oder kühlenden Maßnahmen. Auf Wunsch ist auch eine sogenannte Leitungsänesthesie wie z.B. beim Zahnarzt möglich.

Was kostet eine Behandlung?

Die Behandlungspreise sind entscheidend davon abhängig, wie aufwändig der Behandlungsablauf ist, wie viel Substanzmenge und welches Präparat benötigt wird.

In unserer Praxis beginnen die Behandlungskosten mit einem Markenhyaluronsäurefüller inklusive Beratung inklusive Mwst. bei 280,- Euro.